Historie Geschichte

Das Rudower Magazin erscheint seit 1996, das Lichtenrader Magazin seit 2004. Beide Magazine enstanden aus der Idee des Journalisten Gerd Bartholomäus. Er vermißte als gelernter Lokal-Journalist in der Großstadt Berlin das Forum für die kleinen Kieze. Das wurde konkret in Rudow umgesetzt und sollte den Mitbürgern in der Nachbarschaft im Süden die Informationen veschaffen, die sie sonst nur mühevoll oder gar nicht erhalten können.

Auschlaggebend war dabei die berufliche Erfahrung den Gründers und Chefredakteurs aus dem Ruhrgebiet, wo die lokale Berichterstattung weit intensiver als in Berlin betrieben wird, auch wenn das dort in den letzten Jahren auch deutlich weniger geworden ist.

In einer Stadt wie Dortmung - größenmäßig durchaus vergleichbar mit den Berliner Bezirken - erschienen bis vor wenigen Jahren täglich mehrere konkurrierende Zeitungen mit täglich bis zu sieben Seiten mit lokalen Informationen, zusätzlich gab es  noch Sonderseiten für die kleineren Stadtteile.

In Berlin ist ja nicht weniger los, aber kaum einer erfährt es. Hier wollen wir seit 20 Jahren Abhilfe schaffen.

Und wir sind immer dankbar für Informationen aus Vereinen oder einzelnen Mitbürgern, denen etwas auffällt oder die sich über etwas ärgern. Und wird sind auch immer offen für Verbesserungsvorschläge.